Unverdautes vom Gender-Wahnsinn

Fundstücke aus der absurden Welt der Political Correctness und des Diskriminierungs- und Gender-Wahns.

Im Jahr 1989 legte Nahles am Megina-Gymnasium Mayen das Abitur ab. In der Abiturzeitung des Gymnasium Mayen gab sie damals als Berufswunsch „Hausfrau oder Bundeskanzlerin“ an…

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_Nahles

Nach Verkauf des Pharmagroßhändlers an McKesson - Celesio-Chefin Helmes bekommt zum Abschied mehr als 10 Millionen Euro

Nach Verkauf des Pharmagroßhändlers an McKesson - Celesio-Chefin Helmes bekommt zum Abschied mehr als 10 Millionen Euro

techtaffy:

Wikimedia Foundation Names Lila Tretikov Executive Director

Lila_TretikovWikimedia Foundation has appointed Lila Tretikov as  its new executive director.  Sue Gardner, who has been the executive director of the Wikimedia Foundation for the past seven years, will now hold an advisory role.

Ms. Tretikov was chief product officer at SugarCRM, in a previous role. She was with SugarCRM for eight years, and was formerly the company’s CIO and vice president of…

View On WordPress

Friseurin bleibt ein Traumberuf für Mädchen. Die Arbeitswelt ist weiter klar in Männer- und Frauenberufe unterteilt. Warum eigentlich? Ein Gespräch mit Angelika Puhlmann vom Bundesinstitut für Berufsbildung.

Frau Puhlmann, weder viel Geld noch Anerkennung - warum ist Friseurin trotzdem noch ein Traumberuf gerade für viele Mädchen?

Frauen legen im Beruf Wert auf Abwechslung, Kontakt mit anderen Menschen und direkte Anerkennung durch Kunden. Der Friseurberuf bietet das alles. […]

Artikel siehe: http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/berufswahl-frauen-wollen-keine-nerd-veranstaltungen-12929926.html

Der “Girls’ Day”: Wieder einmal wird er nur wenigen Mädchen Lust auf einen Beruf in einer Männerdomäne machen. Feministinnen machen überkommene Rollenbilder dafür verantwortlich – doch stimmt das?